Unsere Produkte
Jetzt hier anmelden
php
 
Startseite  »  Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.) Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung hinsichtlich der über Hans-Peter Protto, Internet Marketing & Service erworbenen Software und Dienstleistungen gelten zwischen Hans-Peter Protto, Internet Marketing & Service und den Kunden die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

2. ) Für die über Hans-Peter Protto, Internet Marketing & Service erfolgten Softwarekäufe gelten die Lizenzbedingungen der jeweiligen Hersteller.

3. ) Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 1 Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Hans-Peter Protto
Internet Marketing & Service
Ascheröder Str. 38
34613 Schwalmstadt
Email: service at markvice.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung

4. ) Nicht lieferbare Artikel
Sollte ein bestimmter Artikel nicht lieferbar sein, verpflichten wir uns, Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren. Falls möglich werden wir Ihnen einen von der Beschaffenheit und Preis her gleichwertigen Artikel anbieten, Sie sind jedoch nicht verpflichtet, eine Ersatzlieferung zu akzeptieren. Für den Fall, dass eine Ersatzlieferung von Ihnen nicht gewünscht wird, treten Käufer und Verkäufer einvernehmlich vom Vertrag zurück. Ggf. bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich in voller Höhe an den Käufer zurückerstattet.

5.) Vergütung / Zahlungsweise
Vergütungen sind im Voraus für den im Rahmen des Angebotes genannten Abrechnungszeitraum zu zahlen. Rechnungen werden grundsätzlich per E-Mail übermittelt und stehen dem Kunden zusätzlich als Download in seinem Kundenbereich zur Verfügung. Die Zahlung hat sofort nach Rechnungsstellung spätestens innerhalb von 10 Tagen zu erfolgen.

6. ) Schlußbestimmung
Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Anstelle der ungültigen Regelungen tritt eine dem wirtschaftlichen Zweck der Regelung am besten entsprechende Ersatzregelung.